Schlangenöl-Software

Bei Schlangenöl-Software handelt es sich um Programme, die die Lösung eines Problems versprechen, aber keinerlei Wirkung erzielen. Schlangenöl-Programme sind dabei meist sehr kostspielig und/oder stellen ernsthafte Sicherheitsrisiken dar. Die Sicherheit wird beispielsweise durch das Einschleusen von Spyware und anderen Schadprogrammen gefährdet. Beispiele für Schlangenöl-Software sind Tuning-Tools, „RAM-Verdoppler“, „Prozessor-Booster“, Cleaner oder Optimierungs-Tools für die Registry.

In der deutschsprachigen Internet-Community findet sich auch der Begriff „Verschlimmbesserungs-Software“ häufig.

Schlangenöl

Unter dem Begriff Schlangenöl verbirgt sich ein Produkt, das Wunder verspricht, aber keinerlei Wirkung besitzt. Beispiele für solche Produkte sind unter anderem Haarwuchsmittel, Verjüngungs-Elixire, Krebswundermedikamente oder andere Heilmittel, die meist im Widerspruch zur medizinischen Lehre stehen. Der Begriff stammt zwar aus der Mythologie, wurde aber im amerikanischen Wilden Westen durch sog. „Medical Shows“ etabliert. Heutiges Schlangenöl hält sich hartnäckig als Wundermittel gegen Haarausfall und wird aus pflanzlichen Ölen hergestellt. Solche sind unter anderem Rizinusöl, Kokos-, Mandel- und Sojaöl.

 

Schlangenöl-Software
Artikel bewerten